All posts by: Jakob Hütthaler-Brandauer

No vacation consumption during agreed training period

by in Labor Law
OGH, judgment of 29.9.2020 - 9 ObA 69/20t During the consumption of the statutory vacation entitlement, the employee must be completely free to spend the vacation as he wishes. An agreement according to which a part of an agreed training period is credited against the statutory leave entitlement is invalid. In the case of an agreement on a granted training period, no leave may be used up for this purpose, [...]

NEW: Medical Device Regulation since 26.05.2021

by in Life Sciences
Regulation (EU) 2017/745 For more than 4 years, we have been concerned with the new European Medical Device Regulation (Regulation (EU) 2017/745). Now it has finally entered into force on 26.05.2021, this after the start of validity was postponed by another year from 2020 to 2021 due to Corona. The Medical Devices Regulation comprehensively changes the legal area, the Austrian legislator has also [...]

Distribution of free samples of non-prescription drugs to pharmacies

by in Life Sciences
BGH, judgment of 17.12.2020 - I Zr 235/16 ECJ decision on free samples C-786/18 of 11.6.2020 The distribution of free samples of non-prescription medicinal products to pharmacies is in principle permissible according to decision C-786/18 of 11.6.2020. NEW: Decision of the German BGH In the German original proceedings of this ECJ decision, the BGH has now made the second decision, and the matter [...]

Pharmacological effects of a product for the treatment of cystitis and urinary tract infections

by in Life Sciences
Ruling of the Cologne Higher Regional Court of 23.12.2020, 6U18/20 An interesting ruling on the classification and effect of D-mannose. A product for the treatment and prevention of cystitis, whose essential active ingredient D-mannose as a simple sugar binds the adhesin FimH of the Escherichia coli bacterium so that it can no longer adhere to the bladder wall and penetrate human cells, has a pharmacological and [...]

Novelle der Nahrungsergänzungsmittel-Richtlinie

by in Life Sciences
Die Nahrungsergänzungsmittelrichtlinie (EG) 2002/46 wird mit der VO (EU) 2021/418 vom 09.03.2021 in drei wesentlichen Punkten geändert: Die Einheit zur Angabe von Kupfer wird von Mikrogramm auf Milligramm geändert. Als Niacin kann Nicotinamid–Ribosidchlorid verwendet werden. Als Magnesium kann Magnesiumcitratmalat verwendet werden.   VO (EU) 2021/418 Die Verordnung gilt bezüglich der Angabe der Einheit von Kupfer [...]

Maximum levels for vitamins and minerals in food supplements and fortified foods

by in Life Sciences
Das deutsche Bundesinstitut für Risikobewertung (BfR) hat seine Vorschläge in Bezug auf Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe in Nahrungsergänzungsmitteln und angereicherten Lebensmitteln überarbeitet. Nachdem es insbesondere auf europäischer Ebene noch keine verbindlichen Höchstmengen für Vitamine und Mineralstoffe gibt, nimmt das BfR immer wieder Stellung zu gesundheitlichen Risiken durch Nahrungsergänzungsmittel und informiert über gesundheitliche Probleme, die [...]

Requirements for on-call duty as working time

by in Labor Law
Entscheidungen des EuGH 9.3.2021, C-580/19 und C-344/19 Zusammengefasst führte der EuGH in beiden Fällen aus, dass es für die Beurteilung der Rufbereitschaft als Arbeitszeit wesentlich auf solche Einschränkungen der Freizeitgestaltung ankommt, die dem Arbeitnehmer insbesondere aufgrund des Arbeitsvertrages, der Arbeitsordnung oder des Bereitschaftsdienstplanes auferlegt werden. Es ist daher wesentlich, wie oft der Arbeitnehmer während der [...]

Pharmacy proviso is in conformity with the constitution - finding of the VfGH

by in Life Sciences
Im dritten Antrag einer österreichischen Drogeriemarktkette an den Verfassungsgerichthof den Apothekenvorbehalt wegen Eingriffs in die Erwerbsfreiheit und wegen Verstoßes gegen den Gleichheitsgrundsatz aufzuheben, ist es gelungen, eine inhaltliche Entscheidung zu erwirken. Der Antrag wurde aber abgewiesen. Kurz zur Erinnerung: Die ersten zwei Anträge wurden inhaltlich nicht bearbeitet, weil sie formal nicht vollständig waren. In der [...]
  • 1
  • 2